CORONA

SCHULEN

Die Schulen werden ab dem 25. Mai werden alle Kinder tageweise wieder die Möglichkeit haben, Präsenzunterricht in der Schule zu haben.
Genauere Informationen.

KITAS UND HORTE

Ab Ende Mai wird die Notbetreuung schrittweise ausgeweitet, so dass alle Kinder die Möglichkeit haben, nach und nach wieder in die Kita zu gehen. Auch die Kindertagespflege ist dann wieder geöffnet.
Genauere Informationen.

HOCHSCHULEN

An Brandenburger Hochschulen wird der Lernbetrieb vorerst digital stattfinden. Bibliotheken sind schon wieder unter besonderen hygienischen Voraussetzungen geöffnet.
Studierende in finanziellen Schwierigkeiten haben die Möglichkeit, ein zinsloses Darlehen aufzunehmen. In Kürze stehen auch Bundeszuschüsse für Studierende in Notlagen bereit.
Genauere Informationen

UNTERNEHMEN / SELBSTSTÄNDIGE

Unternehmen, die im Zusammenhang mit dem Corona-Virus in akute betriebswirtschaftliche Schwierigkeiten geraten, können sich sofort an die Regionalcenter der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) wenden. Weitere Informationen dazu auch auf der Seite des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg.

SOFORTHILFEBROGRAMM
Die Unterstützung  wird gestaffelt nach der Zahl der Erwerbstätigen und beträgt:

  • bis zu 2 Erwerbstätige: bis zu 5.000 Euro
  • bis zu 5 Erwerbstätige: bis zu 10.000 Euro
  • bis zu 15 Erwerbstätige: bis zu 15.000 Euro
  • bis zu 50 Erwerbstätige: bis zu 30.000 Euro
  • bis zu 100 Erwerbstätige: bis zu 60.000 Euro Informationen zu dem Programm werden auf der Seite der Investitionsbank ILB veröffentlicht.

Fragen zur  Soforthilfe für Soloselbstständige: genauere Informationen.

ARBEITSRECHT

Wer kann wann zu Hause bleiben / von zu Hause arbeiten? Wie sieht es mit dem Anspruch auf Entgeltzahlung bei vorrübergehender Betriebsschließung aus? Was passiert, wenn ein Arbeitgeber Kurzarbeit angeordnet hat? Antworten zu diesen und anderen Fragen gibt es auf der Seite des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales. Bonusgehälter für die Zeit der Corona-Kriese müssen bis zu einer Höhe von 1500 Euro nicht versteuert werde.

Das Kurzarbeitergeld wird erhöht:
Nach 4 Monaten Kurzarbeit erhalten die Beschäftigten 70% (77% mit Kindern) Ihres Lohns, und nach 7 Monaten Kurzarbeit 80% (87% mit Kindern).

Längeres Arbeitslosengeld I:
Der Bezug von Arbeitslosengeld I wird um 3 Monate verlängert. Die Verlängerung beginnt automatisch wenn der Anspruch normalerweise zwischen dem 1. Mai und dem 31. Dezember enden würde.

VERBRAUCHERSCHUTZ

Bei allen Fragen rund um den Verbraucherschutz und die Verbraucherrechte steht die Verbraucherzentrale Brandenburg e.V. weiterhin telefonisch für Sie zur Verfügung.

  • Welche Rechte habe ich momentan bei der Stornierung von Reisen?
  • Was ist mit meinem Ticket, wenn die Sport- oder Musikveranstaltung abgesagt wurden?

Das Servicetelefon ist täglich von 9-18 Uhr erreichbar: 0331 / 98 22 999 5

LANDKREIS

Alle Brandenburger Kreise und kreisfreien Städte haben Arbeitsstäbe eingerichtet, um die regionalen Aufgaben bewältigen zu können, die sich im Zusammenhang mit der Coronakrise ergeben. Zwischen dem Krisenstab des Landes im Innenministerium sowie den Kreisen und kreisfreien Städten ist eine feste Kommunikation eingerichtet worden.

GESUNDHEIT – WAS KÖNNEN WIR SELBER TUN?

Aktuelle Lockerungen in Brandenburg

  • Alle Geschäfte sind wieder geöffnet.
  • Bibliotheken, Museen und Tierparks dürfen öffnen
  • Beerdigungen und Taufen werden mit einer Teilnehmerzahl von bis zu 20 Personen wieder gestattet sein.
  • Friseure und Kosmetikstudios dürfen wieder öffnen.
  • Restaurants, Cafés und Kneipen können seit dem 15. Mai bei Einhaltung von Abstandsregeln, Zugangsbeschränkungen und eingeschränkten Öffnungszeiten aufmachen.
  • Seit dem 15. Mai ist das Training in Sportvereinen ohne Wettkämpfe wieder erlaubt – möglichst ohne Körperkontakt. Außerdem können Außensportanlagen wieder starten, wie Bootsverleihe oder der Flugsport.
  • Die Spielplätze dürfen seit dem 9. Mai auch wieder öffnen.

 

Bildquelle: Getty-Images